Zurück zum Blog

Den Moment genießen

Gestern Morgen hab ich seit einer gefühlten Ewigkeit endlich meine Walkingstöcke mal wieder zur Hand genommen und bin eine große Runde gegangen. Ca. die Hälfte der Strecke war ich damit beschäftigt mir darüber Gedanken zu machen, wann ich endlich glücklich sein werde. Wenn meine Internetseite nach schrecklich langer Zeit mal fertig wird. Wenn ich ab jetzt meinen Hintern mal öfter bewege, um dann ein paar Kilo abzunehmen. Wenn, dann…

Irgendwann hat es „klick“ gemacht und ich hab mich gefragt, was tust du hier eigentlich? Ich bin stehen geblieben. Hab inne gehalten und meinen Blick in die Natur schweifen lassen und die Sommersonne auf der Haut gespürt. War dankbar, dass ich mit gesunden Beinen so durch die Gegend streifen kann. Auf jeden Fall stellte sich da bei mir ein absolutes Glücksgefühl ein. Wir sollten einfach ab und zu den Moment genießen und so dem Glück auch mal eine Chance lassen.

Kommentare zu diesem Beitrag

1 Kommentar Kommentieren
  • Das sollten wir eigentlich jeden Tag machen. Kurz inne halten und den Tag genießen, nicht den vergangen nachtrauern und nicht zu viel daran denken, was noch kommt. Genießt den Augenblick.

    vor 2 Jahren

Kommentar hinzufügen

Hinweis: Ihr Kommentar wird nach dem Absenden überprüft und manuell freigeschaltet. Er wird nicht sofort sichtbar sein.