Tipps und Gedanken


Gemeinsam

Beim Anbringen meines Vordaches ist es mir wieder klar geworden. Manche Dinge im Leben kann man aber einfach nicht allein bewältigen. Oft ist es einfach besser jemanden um Rat zu fragen, der sich auskennt und dann mit vereinten Kräften gemeinsam die Aufgabe zu bewältigen. Dann ist auch jemand da, der die Last trägt, wenn man selber vielleicht einknickt.

Jeder wie er kann

Hier auf der Autobahn gilt das Gesetz: Jeder wie er kann. Das heißt, jeder in seinem Tempo. Bei den Autos genau wie bei uns Menschen. Wer grad nicht so schnell kann, aus welchen Gründen auch immer, der fährt auf der rechten Spur gemächlich dahin. Sicherlich gibt es Zeiten, in denen es da einfach zu langsam ist. Dann nimmt man halt die mittlere Spur. Wenn man so richtig gut drauf ist, dann darf es auch schon mal rasant auf der linken Spur sein. Wichtig ist zu erkennen, welches Tempo ist für mich grad das Richtige und früh genug die Spur zu wechseln.

Nebel

Wenn unsere Landschaft im Nebel versinkt, alles grau in grau aussieht, dann wissen wir, dass sich der Nebel irgendwann wieder verzieht. Wir wissen nicht wann, aber wir leben in der absoluten Gewissheit, dass es passiert. Genau so sollten wir auch immer vertrauen, dass es wieder bessere Zeiten geben wird.

Spielgerüst

An diesem Spielgerüst geht es nicht darum, möglichst schnell von A nach B zu kommen. Es geht darum, sich auszuprobieren. Verschiedene Möglichkeiten zu testen. Manche Wege doppelt zu gehen. Aber vor allem geht es darum, Spaß zu haben! Sollte es in unserem Leben nicht auch so sein?

Waage

Seit Jahren versuche ich die vielgepriesene Work- Life Balance zu leben. Das klappt häufig und dann gilt es zu genießen und dafür dankbar zu sein. Ab und zu komme ich aber auch an meine Grenzen und weiß nicht, was ich zuerst und zuletzt tun soll. Manchmal lässt sich das einfach nicht beeinflussen und ich scheitere daran kläglich. Dann ärgere ich mich und versuche dagegen anzugehen. Das Leben stellt uns immer wieder die gleichen Aufgaben, bis wir kapiert haben, was wir daraus lernen sollen. In diesem Falle: Die Kunst ist, lerne zu erkennen, wann du was ändern kannst und dann ändere was. Oder, wenn du an der Situation grad nichts ändern kannst, dann versuch sie zu akzeptieren. Schon fällt es leichter. Na dann wollen wir mal….

Möglichkeiten

So viele Möglichkeiten. Woher soll der Zug wissen, welche Schiene die richtige ist. Wichtig ist wohl, vor Beginn der Fahrt das Ziel zu kennen. Danach wird dann das Gleis ausgesucht. Das gilt für Züge genauso wie für uns Menschen. Sollte man doch mal in die falsche Richtung unterwegs sein, dann kann man entweder ein Stück zurück fahren und eine neue Richtung einschlagen, oder es müssen die Weichen neu gestellt werden.

Posaunen

Natürlich rufen mich auch Menschen an, die Angst haben. Angst, wegen aktueller Themen. Corona, Umwelt, Politik…. Sie fragen mich, warum ich nicht zu diesen Themen meine Blog Texte schreibe. Natürlich mache ich mir auch meine Gedanken, aber ich habe oft nur ein gefährliches Halbwissen, wie so viele andere Menschen auch. Deshalb denke ich, dass jeder zu jedem Thema eine Meinung haben darf. Vollkommen okay. Aber, nicht jeder muss seine Meinung in die ganze Welt posaunen. Damit ist wohl keinem geholfen. Wenn jeder von uns einfach bei sich selber anfängt und ein ganz klein wenig zum Besseren ändert, ist letztendlich allen mehr gedient.

Kreisverkehr

Wir kennen unser Ziel, wissen aber nicht genau welche Richtung wir einschlagen müssen, um es zu erreichen. Dann ist es ab und zu sinnvoll nochmal eine extra Runde zu drehen, um sich zu orientieren. Zumindest ist es so besser, als die falsche Ausfahrt zu nehmen. Im Leben wie im Kreisverkehr. Man muss nur aufpassen, dass man nicht irgendwann in Dauerschleife im Kreis fährt.

Neubeginn

Ich ziehe um. Die Räume sind schon leer. Ein Lebensabschnitt endet, ein neuer beginnt. Eine Gefühlsmischung aus Wehmut und Vorfreude. Egal, um welche Entscheidung es im Leben geht. Man weiß nie im Voraus, ob es die Richtige ist. Man kann sich nur trauen und es probieren. Was nur bei jeder Entscheidung fest steht. Das Ende von irgendwas bedeutet die Chance auf einen Neubeginn. Wenn sich nie etwas ändert, ändert sich auch nichts…

Einfach mal machen

Geht es ihnen wie mir? Ich hab die Kletterwand gesehen und gedacht: Das kannst du nicht machen. Hinterher machst du dich lächerlich. Du bist zu alt. Du bist zu ungelenkt. Was ist, wenn du dir was brichst? Du musst doch arbeiten gehen, usw. Warum sind wir so? Warum sind wir nicht einfach wie die Kinder. Einfach mal machen, ohne vorher alle Konsequenzen zu durchdenken. Schließlich kann uns doch gar nichts passieren. Wir fallen doch weich…